Atlantis-Scout          Inhaltsübersicht         

Was ist Atlantis?

Eine zuverlässige Einführung
in bewusst knappen aber sehr präzise gewählten Worten

Thorwald C. Franke © 29. Januar 2014



Was ist Atlantis? "Atlantis" nennt man eine Insel, die von dem griechischen Philosophen Platon in seinen Dialogen Timaios und Kritias um das Jahr 360 v.Chr. beschrieben wurde. Es hat sich eingebürgert, diese Insel kurzerhand "Atlantis" zu nennen, obwohl im Originaltext "Atlantis" kein Name ist, sondern eine grammatikalische Form von "Atlas", des Königs der Insel. In Wahrheit wurde die Insel also nicht als "Atlantis" sondern als "Insel des Atlas" bezeichnet.

        Die Dialoge Timaios und Kritias zum nachlesen


War Atlantis nicht eine Stadt? Auf der Insel Atlantis soll es eine große Stadt mit dreifach ineinander geschachtelten Wassergräben gegeben haben. Es hat sich eingebürgert, kurzerhand von der "Stadt Atlantis" zu sprechen, aber im Originaltext hat diese Stadt überhaupt keinen Namen. Auch der Name des Volkes von Atlantis ist unbekannt. Es hat sich eingebürgert, sie kurzerhand "Atlanter" zu nennen.


Was wollte Platon mit der Erzählung von Atlantis? Platon beschrieb in der Atlantiserzählung nicht eine, sondern zwei uralte Städte: Ur-Athen und Atlantis. Während Ur-Athen von Platon als Idealstaat beschrieben wurde, der immer ein Idealstaat bleibt, verfällt Atlantis immer mehr der Dekadenz. Mit dem Vergleich der beiden Staatssysteme wollte Platon Schlussfolgerungen über die richtige politische Philosophie darstellen.


Wo lag Atlantis? Laut Platon lag die Insel Atlantis im Atlantik direkt westlich vor den Säulen des Herakles. Die Säulen des Herakles bezeichneten zu Solons und Platons Zeit die Meerenge von Gibraltar. Ob Atlantis wirklich dort lag, ist natürlich die große Frage am Anfang jeder Atlantishypothese.


Wurde der Atlantik nach Atlantis benannt? Nein. Der Atlantik wurde ursprünglich nach dem Titan Atlas aus der griechischen Mythologie benannt. Platon ersetzt den Titan als Namensgeber durch den König Atlas von Atlantis. Man beachte, dass der König Atlas von Atlantis nicht dieselbe Person ist wie der Titan Atlas aus der griechischen Mythologie!


Wann existierte Atlantis? Laut Platon existierte Atlantis rund 9000 Jahre vor der Zeit von Solon, also ca. 9600 v.Chr. Auch hier steht die Frage am Anfang jeder Atlantishypothese, ob das stimmen kann bzw. wie man das deuten soll.


Wann ging Atlantis unter? Das wird bei Platon nicht genau gesagt. Die Herrscher von Atlantis wurden immer dekadenter. Deshalb begann Atlantis einen Krieg gegen Ur-Athen und Ägypten und andere Länder des östlichen Mittelmeerraumes. Einige Zeit nachdem Atlantis diesen Krieg verloren hatte, ging es unter.


Wie ging Atlantis unter? Das einzige Schlüsselwort in Platons Text, das den Vorgang des Untergangs erklären kann, lautet "Erdbeben". Von Vulkanausbrüchen, Tsunamis, Meteoriten und anderen Dingen ist nicht explizit die Rede. Man beachte, dass auch Ur-Athen in einer Katastrophe zerstört wurde, und zwar durch Erdbeben und Regen.


Beschlossen die Götter den Untergang? Laut Platon beschlossen die griechischen Götter zunächst, die Insel Atlantis zu bestrafen, um sie auf den rechten Weg zurückzuführen. Das kann natürlich noch nicht der Untergang gewesen sein. Ob die Götter später doch noch den Untergang von Atlantis beschlossen, ist unbekannt.


Warum wurde auch Ur-Athen zerstört? Platon vertritt eine Theorie von zyklisch wiederkehrenden Katastrophen. Die Atlantis-Katastrophe soll die dritte Katastrophe vor der Zeit Platons gewesen sein. Nur Ägypten wird von den Katastrophen verschont, weshalb dort das Wissen über die Vorzeit erhalten bleibt. Die Katastrophe von Ur-Athen ist also keine Bestrafung. Vielleicht ist sogar der Untergang von Atlantis nicht als Bestrafung gemeint gewesen?


Warum bricht die Atlantiserzählung ab? Der Dialog Kritias wurde von Platon wahrscheinlich nie zu Ende geschrieben, weshalb wir viele Einzelheiten zu Atlantis nicht wissen. Warum Platon den Dialog nicht zu Ende geschrieben hat, wissen wir nicht.


Woher hatte Platon die Atlantiserzählung? Platon schreibt, dass sie von Solon her stammte. Solon wiederum hatte sie angeblich aus Ägypten mitgebracht. In Ägypten lag diese Erzählung schriftlich vor, nachdem sie in den Tagen des Krieges von Atlantis gegen Ägypten aufgezeichnet worden war. Wichtig ist, dass Platon selbst sagt, dass er die Beschreibung von Ur-Athen ein wenig ergänzt hat, damit sie ganz seinem Idealstaat entspricht. Von Atlantis sagt er das allerdings nicht, Atlantis ist nämlich kein Idealstaat. Es ist also klar, dass nicht jedes Detail der Erzählung eine historische Überlieferung ist, aber der Kern könnte historisch sein.


Welche Hypothesen gibt es? Es gibt grundsätzlich drei Typen von Atlantishypothesen:
a) Erfindung: Atlantis ist eine Erfindung von Platon, ein sogenannter "Platonischer Mythos". Das ist zur Zeit die überwältigende Mehrheitsmeinung der Wissenschaft.
b) Existenz: Atlantis existierte wirklich, aber es sah nicht hundertprozentig so aus, wie Platon es beschrieben hat. Denn es haben sich sicher einige Fehler in die Überlieferung eingeschlichen, und Platon veränderte vielleicht einige Details.
c) Missverständnis: Platon glaubte zwar selbst an Atlantis als einen realen Ort, aber die Überlieferung von Atlantis ist nur eine Aufsummierung von verschiedenen Überlieferungsfehlern, so dass es dahinter gar kein echtes Atlantis gibt.


Ist es nicht leicht zu sehen, welche Hypothese richtig ist? Nein, leider nicht. Weder die angebliche Lage vor Gibraltar, noch die angeblichen 9000 Jahre, noch die seltsame Überlieferungsgeschichte aus Ägypten liefern letztlich einen Beweis für oder gegen die Existenz von Atlantis. Eine ausführlichere Diskussion der Schwierigkeiten bietet folgender Artikel:

        Das Labyrinth von Atlantis: Irrwege und Sackgassen der Atlantis-Forschung


Sind einige Hypothesen mit Sicherheit falsch? Es ist sicher falsch, dass Atlantis vor Gibraltar lag, denn dort ist der Meeresboden heute erforscht. Es ist sicher falsch, dass Atlantis um 9600 v.Chr. existierte, denn eine so hohe Kultur zur damaligen Zeit und eine so lange währende Überlieferung sind ausgeschlossen. Diese hohen Jahreszahlen sind ein verbreiteter Irrtum der damaligen griechischen Historiker. Wenn Atlantis real war, dann war es nicht so alt. Es ist auch sicher falsch, dass Atlantis so groß wie ein Kontinent war, denn auf der Erde ist nirgendwo ein Kontinent versunken, schon gar nicht vor wenigen tausend Jahren.
       Sicher falsch sind auch Hypothesen, die Atlantis als Ursprung der Menschheit oder einer bestimmten Rasse sehen, oder die esoterische Inhalte oder moderne Erfindungen damit verknüpfen: Denn all das kommt bei Platon nicht vor. Sicher falsch ist auch die Idee, dass Platon mit der Atlantiserzählung einen Täuschungsmythos schaffen wollte, der den Athenern eine glorreiche Vergangenheit vortäuschen sollte. Denn Platon gibt offen zu, dass er die Beschreibung von Ur-Athen ergänzt hat, damit Ur-Athen seinem Idealstaat entspricht.


Darf man Atlantis einfach kleinrechnen? Natürlich ist es verboten, ohne gute Gründe eine "Verkleinerung" von Atlantis vorzunehmen, oder die 9000 Jahre auf ein anderes Datum umzurechen: Das muss man im Einzelfall sehr gut begründen können und gehört zu den Hauptaufgaben einer guten Hypothese.


Hielt man Atlantis schon immer für eine Erfindung? Nein. In der Antike, im Mittelalter, in der Renaissance und im Barock hielten die Menschen Atlantis in der Regel für einen realen Ort. Erst um 1800 begann die wissenschaftliche Meinung in Richtung Erfindung zu kippen.


Gibt es Wissenschaftler, die Atlantis für real halten? Ja, es hat immer wieder Wissenschaftler gegeben, die die Möglichkeit sahen, dass Atlantis ein realer Ort gewesen sein könnte, und es gibt sie auch heute noch. Dazu gehören u.a. Alexander von Humboldt, August Boeckh, Wilhelm Christ, Theodor Gomperz, Wilhelm Brandenstein, Massimo Pallottino, Spyridon Marinatos, John V. Luce, Eberhard Zangger, Herwig Görgemanns.


Wie muss man sich Atlantis vorstellen? Wenn es existierte, dann war Atlantis vermutlich eine viel kleinere Insel mit einer nicht ganz so alten Kultur. Vielleicht lag sie im Mittelmeer. Die Hypothese, dass die Insel Kreta oder die Insel Santorin Atlantis waren, ist zwar sehr problematisch, aber um sich einen Eindruck zu verschaffen, was realistisch möglich sein könnte, ist diese Hypothese sehr gut geeignet. Dasselbe gilt für die Theorie, dass Troja Atlantis war.


Mit dieser Einführung kann der Leser sich nun selbst in der umfangreichen Literatur zu Atlantis zurechtfinden. Dabei wird der Leser nach und nach verstehen lernen, warum diese knappe Einführung diese oder jene Aussage mit diesen oder jenen Worten machte, und dass der Leser durch diese knappe aber präzise Einführung gut ins Bild gesetzt wurde. Werden Sie fündig!

        Tipps zu einführender Literatur zu Atlantis!

        FAQ zum Standpunkt von Thorwald C. Franke





Geschrieben unter dem Eindruck von inkompetenten Wikipedianern, die ihre beschränkte Sicht
mit großer Unfairness in den Wikipedia-Artikeln zu Atlantis durchdrückten



www.atlantis-scout.de        Inhaltsübersicht
COPYRIGHT © Jan 2014 Thorwald C. Franke
Rechtliche Hinweise!